Tylonia - In chronologischer Reihenfolge

Als kleiner Leckerbissen (nicht im Buch enthalten):

 

Tylonia – Ort der Handlung von ALLAN - Das Relikt der Götter. Land des Lichts, Land der Menschen. Im Reich der Schatten lauert eine Kreatur, welche seine Schergen entsendet, ihm etwas zu bringen, was ihm die Macht über das Land schenken soll. Sollte sein Vorhaben gelingen, wird die Welt, so wie wir sie kennen, nicht mehr sein …

 

Das Schattenreich … düster, finster, Kreaturen, welche sich unsere Phantasie nicht hätte erdenken können. Sie sind schwarz, ohne Gefühle, nur geboren, um einem Wesen zu dienen: dem Schattenprinzen.

 

Es wirkt wie ein Gefängnis. Überall Zellen, in denen einsame Seelen hausen … eingesperrt, alleine, verloren … für den Rest ihres Daseins. Sie klagen und wimmern … doch niemand hört sie.

Sie werden entsendet, in die Welt des Lichts, um nur eins zu suchen: jene Schwerter, welche für seine Macht sorgen werden. Niemand interessiert sich dafür, was aus ihnen wird, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben … sie selbst auch nicht …

 

Einige Monate später …

Das Chaos ist ausgebrochen …

 

Unentwegt in die Irre geleitet. Den Todesklippen so nah und doch so weit entfernt. Würde sie ihn finden? Und wenn ja … Würde er sie wirklich an seinem Plan teilhaben lassen? Dessen ist sie sich nicht mehr sicher.

 

Ein Gebirge, finsterer als alles, was sie je zuvor gesehen hat. Links und rechts säumen ihren Weg unendliche Gebirgsketten. Aus jeder Felsspalte droht etwas Dunkles hervorzubrechen. Leuchtende Augen beobachten sie. Doch sie … die zukünftige Königin Tylonias … bringt dem kein Interesse entgegen. Ihr Ziel ist es, den einen Mann zu finden, der das Land ins Chaos stürzte.

Sie dachte, ihr langersehntes Ziel erreicht zu haben. Doch nach jenem Gebirge, welches sie soeben durchquert hat, folgen weitere. Dies sind nicht die Todesklippen und ER würde hier auch nicht auf sie warten. Sie ist verloren …

 

Am anderen Ende Tylonias …

 

Er muss sie aufhalten. Er muss das Land vor dem Untergang bewahren. Würde sein Plan fehlschlagen … nicht nur die Götter wissen, was dann geschehen würde.

Seine Begleiterin ist ebenso in ihre Gedanken vertieft wie er. Und diese Gedanken führen sie in die falsche Richtung. Sie folgen einem anderen Ziel, welches sie viel Zeit kosten wird.

















Als kleinen Leckerbissen lasse ich euch in die Welt von ... nein, nicht Tylonia, sondern von Heravina abtauchen. Was es mit Heravina auf sich hat? Das erfahrt ihr von nun an im zweiten Teil der Allan-Trilogie!

Viel (Lese)Vergnügen!

Allan – Die Suche nach dem Ich

 

Die Fortsetzung von Allan – Das Relikt der Götter erscheint bald (hier ein kleines Schmankerl, welches nicht im Buch enthalten ist ):

 

Aus der Sicht von Allan, Protagonist der Trilogie:

 

Alles wirkt so gleich … und doch so anders. Sie kennen mich nicht, doch kenne ich sie. Ich habe mit ihnen gelebt, gekämpft, gefeiert … sie können sich nicht an mich erinnern. Sie sind nicht die, die ich kenne, und doch sind sie jene, die in meinem Herzen verankert sind.

 

Was ist hier los? Wo bin ich gelandet? Die Welt hat sich verändert. Sie ist anders, minimalistischer. Und doch ist sie meine Heimat … irgendwie zumindest. Ich kämpfe, lebe, liebe und doch … finde ich kein Ende. Ich finde den Weg zurück nicht mehr.

 

Meine Vergangenheit meine Identität … ich kenne sie nicht. Sie ist verloren gegangen.

Wer ist dafür verantwortlich? Um das herauszufinden, muss ich den finden, den ich suche … und ein bisschen mehr.

Zonya el´ Drankonis (Name by Stefan Winterberg/Wesen aus Allan - Die Suche nach dem Ich)
Zonya el´ Drankonis (Name by Stefan Winterberg/Wesen aus Allan - Die Suche nach dem Ich)

Die Legende

 

Um die Geschichte Tylonias ranken sich unzählige Legenden, doch diese erscheint mir am plausibelsten:

 

Vor vielen hundert Jahren, als die Welt noch festen Bodern unter ihren Füßen hatte, machte sich ein Jüngling namens Allan auf die Suche nach den drei Schwertern des Lichts, um die bevorstehende Dunkelheit zu verbannen. Nach vollendeter Tat kehrte er zurück in seine Heimat, in der er jedoch nicht lange verweilte. Er begab sich erneut in ein Abenteuer, in dem er nach seiner Vergangenheit suchte. Viele Jahre später trieb die Dunkelheit erneut ihr Unwesen und verwüstete das gesamte Land.

 

Nur durch Erzählungen wissen wir, wie die Welt ihre heutige Form bekommen hat. Wir sind nicht mehr zu Pferd unterwegs, sondern segeln über die Meere und fliegen durch die Lüfte, um von einem Ort zum nächsten zu gelangen: den Inseln, welche sowohl in der Luft als auch auf dem Wasser zu finden sind. Die Nachkommen der Königsfamilie haben ihr Schloss im Himmelreich errichtet, von wo aus sie das gesamte Land überblicken. Doch auch das neue Tylonia wird nicht vom Bösen verschont bleiben.

 

Das Böse lauert überall, ist allgegenwärtig. Wir können unsere Hoffnung nur in die Wesen setzen, die mutig genug sind, sich für ihr Land in den Kampf zu begeben und es vor der Vernichtung zu retten …

Bücher von Jessica Lobe:

 

Allan - Das Relikt der Götter

Allan - Die Suche nach dem Ich

Die Offenbarung der Schleicher - Der Ausbruch

Jennas Rache - Das fertige Manuskript befindet sich in der Überarbeitungsphase; Klappentext findet ihr unter Bibliographie!

Maraya und das Geheimnis des Königs - Derzeitiger Stand: 219 Seiten

Die Offenbarung der Schleicher Folge 2 - Aktueller Stand 36 von ca. 100 Seiten!

Klickt uns an:

Ralph Pape
Ralph Pape
Lord Bishop Rocks
Lord Bishop Rocks
Vinyette
Vinyette
My Restless 45
My Restless 45
Jean Paul Moustache
Jean Paul Moustache
Autoren-Kino
Autoren-Kino
Sahara Egypt
Sahara Egypt
Buch auf Reisen von Fred Lang
Buch auf Reisen von Fred Lang
Chrissie´s Bücherwelt
Chrissie´s Bücherwelt
Frauen-Power-Web
Frauen-Power-Web
Deutschlands schönste Webseiten
Deutschlands schönste Webseiten
Rezensionen
Rezensionen
Our Secret Library
Our Secret Library